Tipps für perfekte Fotos vom Hochzeitsfotografen

Die Suche des Fotografen für die Hochzeit ist voll im Gange und Ihr habt bereits stundenlange Recherchearbeit hinter euch gebracht? Nachdem wir eine Vielzahl an Fragen und Tipps im Rahmen unserer Vorgespräche geben, möchten wir nun auch unseren Brautpaaren, die uns im Internet besuchen einen Einblick geben.

Unabhängig davon, wer Euer Hochzeitsfotograf sein wird, es ist wichtig, dass Ihr ihn/Sie persönlich kennenlernt. Nicht ist wichtiger, als die persönliche Sympathie zwischen Euch und dem Fotografen. Dabei ist es auch besonders wichtig, dass der Fotograf in Eure Hochzeitsgesellschaft passt. Hier ist eine umfassende Recherche somit unumgänglich. Eine sehr gute Quelle ist das Lesen von Diskussionen in einschlägigen Hochzeitsforen oder sozialen Netzwerken. Eine Facebook-Seite, Webseite (klar ist ja selbstverständlich) sowie Auftritte auf Messen oder anderen Veranstaltungen sind ein Zeichen für einen professionellen Hochzeitsfotografen. Hier kann man sich schon ein ganz gutes Bild vom potentiellen Hochzeitsfotografen machen.

Verlobungsfotos (Engagement Shootings) sind eine weitere Möglichkeit die Auswahl des Hochzeitsfotografen zu bestätigen. Im Rahmen dieses Shootings werden Paaraufnahmen erstellt und Ihr habt damit eine ausgezeichnete Möglichkeit Euch auf die Zusammenarbeit mit Eurem Hochzeitsfotografen einzustellen. Wenn Ihr danach die (hoffentlich) tollen Fotos in Händen hält, könnt Ihr Euch dann auch ganz sicher sein, den richtigen Fotografen gefunden zu haben. War das Engagement-Shooting eine “Katastrophe”, habt Ihr noch genügend Zeit für Alternativen. Das Engagement-Shooting findet üblicherweise 6-9 Monate vor der Hochzeit statt. Die Auswahl des Fotografen etwa 9-12 Monate vor der Hochzeit.

Eine weiterer Garant für wunderbare Hochzeitsfotos ist das perfekte Styling und Make-up. Am besten überlässt man den Look einem professionellen Make-up-Artist. Im Normalfall bieten alle Make-up-Artist ein Probeschminken an, wodurch sich der Vorher-Nachher-Effekt am besten erkennen lässt.

Der Hochzeitstag an sich ist leider ziemlich durchgetaktet. Unserer Erfahrung nach hat es sich immer als besonders hilfreich herausgestellt, wenn der Tag professionell durchgeplant ist. Dies garantiert einerseits Ruhepausen für Euch als Brautpaar, andererseits kennen auch die Dienstleister, die auf Eurer Hochzeit noch neben dem Hochzeitsfotografen anwesend sind, den konkreten Ablaufplan. Damit seid Ihr selbst entspannter, werdet nicht mit hektischen Fragen am Hochzeitstag konfrontiert und dadurch entstehen auch viel bessere Hochzeitsfotos.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen für Eure Hochzeit!

Comments are closed.