Die beste Hochzeitslocation – mit diesen Tipps findest Du sie

Als einmaliges Happening im Leben sollten am Tag aller Tage alle Details in Perfektion abgestimmt sein. Bevor es an die Auswahl des Farbkonzeptes oder der Mitbringsel für die Gäste geht, gilt es, die beste Hochzeitslocation zu finden. Sich für diese zu entscheiden und das erste Brautpaar zu sein, welches für den Hochzeitstag den Zuschlag erhält, ist nicht so leicht und bedarf im Vorfeld einer gut strukturierten Planung. Worauf ist bei der Auswahl einer Hochzeitslocation zu achten? Welche Faktoren spielen bei der Entscheidung eine Rolle? Mit dem folgenden Überblick findest Du die Hochzeitslocation Deiner Träume.

blank

Art der Trauung

Zunächst sollte im Fokus der Überlegung stehen, ob es eine rein standesamtliche Eheschließung, eine kirchliche Hochzeit oder eine freie Trauung werden soll. Bei einer freien Trauung fällt der Akt der Vermählung häufig mit dem Ort der Hochzeitsfeierlichkeiten zusammen. Dies hat den Vorteil, dass keine Transferzeiten vom Ort der Trauung zur Hochzeitslocation einzuplanen sind. Für die Gäste muss ebenfalls keine separate Fahrgelegenheit organisiert werden. Perfekt, wenn Du Dir für den gesamten Hochzeitstag ein höchstmögliches Maß an Entspannung wünschst. Bei diesen Überlegungen ist auch die Entscheidung zu treffen, ob die Hochzeitsgäste bei der Vermählung anwesend sein sollen. Fällt die Entscheidung dagegen aus, können die Gäste an der Hochzeitslocation das Brautpaar mit großem Tamtam in Empfang nehmen.

Auswahl eines Hochzeitsdatums

Die beste Hochzeitslocation zu finden, ist ebenso abhängig vom geplanten Hochzeitstag. Soll die Trauung im Frühling oder Sommer stattfinden? Wünschst Du Dir eine klassische Winterhochzeit? Auch eine Vermählung inmitten des bunten Herbstlaubs ist ein charmanter Gedanke. Witterungsbedingt kannst Du auf Basis dieser Entscheidung überlegen, ob es eine Trauung im Freien werden soll oder für eine Winterhochzeit heimelige Räumlichkeiten zu bevorzugen sind.

 

blank

Regensichere Hochzeitslocation wählen

Selbst wenn es eine Frühlings- oder Sommerhochzeit wird, kann das Wetter unerwartete Kapriolen schlagen. Daher ist es ratsam, in jedem Fall eine Schlechtwetterlösung von vornherein einzuplanen. Bei einer Trauung im Grünen kann dies ein Zelt oder eine Pergola sein, die sich bei Bedarf sofort in eine regensichere Lösung verwandeln lässt. Für eine freie Trauung beliebt sind Pavillons. In diesem Fall findet die Vermählung im Freien statt, bevor die gesamte Hochzeitsgesellschaft nach drinnen wechselt. Eine ideale Kombination, um wettertechnisch gewappnet zu sein.

Das passende Setting finden

Hier kommen vor allem die persönlichen Wünsche und Vorstellungen an die eigene Hochzeit ins Spiel. Bevorzugst Du eine edle Hochzeit in einem elitären Ambiente? Soll es eine romantische Märchenhochzeit werden, für die ein Schloss die geeignete Hochzeitslocation ist? Oder wünschst Du Dir eine Vintage-Hochzeit, die auf dem Areal eines alten Landgutes in der Toskana stattfindet? Ob Boho-Vibes, Urban-Modern-Wedding oder Country-Hochzeit: Die Location sollte zur Charakteristik des Brautpaares passen und auf die Größe der Gästeliste abgestimmt sein. Wenn Du im kleinen Kreis in aller Stille heiraten möchtest, ist eine kleine Lokalität geeigneter als der üppige Lustgarten eines antiken Herrenhauses, der Hunderte von Gästen beherbergen kann. Ebenfalls ist in diese Überlegungen das geplante Hochzeitsbudget einzubeziehen.

Barrierefreiheit und Parkplätze sicherstellen

Der Blick auf die Gästeliste verrät, ob Hochzeitsgäste dabei sind, für die ein barrierefreier Zugang sicherzustellen ist. Dies ist beispielsweise bei Gästen im Rollstuhl der Fall. Außerdem ist es hilfreich, eine Hochzeitslocation zu wählen, die etwas abseits gelegen ist und über reichlich Parkmöglichkeiten verfügt. In Innenstädten kann dies teuer oder gar unmöglich werden. Wer weit außerhalb parkt, ist dann auf einen Sammeltransport angewiesen. Eine wichtige Komponente im Hinblick auf das Budget.

Location mit Gelegenheit zum Übernachten

Du möchtest Deine Hochzeitsnacht nicht im heimischen Bett, sondern in direkter Umgebung der Hochzeitslocation verbringen? Möglicherweise gibt es auch Gäste, die von weiter entfernt anreisen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen, denen Du nach der Feier keine direkte Heimreise zumuten willst. In all diesen Fällen ist es ratsam, eine Hochzeitslocation zu suchen, die Übernachtungsmöglichkeiten anbietet. Es muss nicht gleich ein großes Hotel sein. Ein Lokal mit Gästezimmern ist ebenso passend.

blank

Platz zum Tanzen und für Gästeeinlagen

Um dem Hochzeitstanz Raum und den Gästen die Gelegenheit zu geben, ebenfalls das Tanzbein zu schwingen, sollte in der Hochzeitslocation eine Freifläche vorhanden sein, die sich hierfür exzellent nutzen lässt. Auch der DJ kann hier sein Pult aufbauen. Einige Hochzeitslocations verfügen bereits über eine fest verbaute Anlage, sodass Du lediglich noch einen DJ organisierst. Möglicherweise werden die Trauzeugen und Gäste einige amüsante Einlagen vorbereiten, in welche die anderen Hochzeitsgäste einbezogen werden sollen. Damit dies nicht an der Hochzeitstafel zwischen Tellern und Gläsern geschehen muss, lässt sich die Freifläche auch für Gästeeinlagen nutzen.

Überlegungen zum Gästeempfang

Wo sollen die Hochzeitsgäste in Empfang genommen werden? Sofern die Hochzeitslocation über einen Garten verfügt, könnt Ihr die Gäste im Freien in Empfang nehmen, bevor sie drinnen an der großen Hochzeitstafel Platz nehmen. Bei einer Sommerhochzeit kommt aber auch ein großes Zelt im Freien infrage. Ob drinnen oder draußen: Es ist ebenso der Empfang in einem Separee denkbar. Erst dann können die Gäste zur Hochzeitstafel geleitet werden. Wesentlicher Vorteil dabei ist, dass sich die Gästeschar auf diese Weise etwas koordinierter platzieren lässt. Die dadurch entstehende Ruhe ist auch für den Hochzeitsfotografen angenehm und beschert Euch ausdrucksstarke Fotos Eures Hochzeitstages.

Foto-Setting einplanen

Überlege Dir im Vorfeld, welches Setting Du Dir mit Deinem oder Deiner Zukünftigen für die professionellen Hochzeitsfotos vorstellen kannst. Sollen diese unweit der Hochzeitsgesellschaft in einem blühenden Schlossgarten geschossen werden? Vielleicht ist auch eine Kutschfahrt in die Weinberge oder ein Spaziergang an den benachbarten See geplant. Empfehlenswert ist eine Hochzeitslocation, die im direkten Umfeld mehrere Möglichkeiten für Traumfotos bietet, ohne dass erst größere Distanzen zurückzulegen sowie eine separate Hin- und Rückfahrt einzuplanen sind.

Dekoration der Hochzeitslocation

Wenn es darum geht, sich für eine Hochzeitsdeko zu entscheiden, kann auch ein Blick auf eine schon vorhandene Deko geworfen werden. Bei einer renommierten Hochzeitslocation wie z. B. in einem herrschaftlichen Schloss liegt die Dekoration bereits in der Sache selbst. Sie kann um persönlich ausgewählte Komponenten ergänzt werden. Je nachdem, wieviel Zeit für die Hochzeitsvorbereitungen zur Verfügung steht, können Familienangehörige, Trauzeugen und Freunde einen Großteil der Dekoration selbst basteln. Dies lässt sich beispielsweise durch moderne Upcycling-Lösungen kostengünstig realisieren. Hierbei sollte jedoch im Vorfeld unbedingt der Veranstalter mit ins Boot geholt werden. Mit ihm lässt sich abstimmen, was vor Ort gestattet ist und was nicht. Dabei geht es insbesondere um den Brandschutz im Hinblick auf die Verwendung von Kerzen & Co. Aber auch gestreute Blumen, Reiskörner und Konfetti sollten für den Veranstalter idealerweise kein Problem sein. Berücksichtige bei den Verhandlungen mit der Hochzeitslocation, dass Du zwar vieles, aber nicht alles selbst steuern kannst. Deine Hochzeitsgäste planen unter Umständen ohne das Wissen der Trauzeugen einige Überraschungen, mit welchen der Veranstalter schlussendlich umzugehen hat. Um möglichen Ärger zu vermeiden, ist eine Hochzeitslocation mit einem hohen Maß an Toleranz empfehlenswert.

blank

Catering vor Ort oder separat

Ausgewiesene Hochzeitslocations übernehmen das Catering häufig selbst oder stellen den Kontakt zu einem professionellen Caterer her. Du möchtest eine Hochzeitsfeier mit Deiner Großfamilie planen, bei der das Menü aufwendig selbst kreiert wird? In diesem Fall kommt eine Hochzeitslocation infrage, an die kein Restaurant angeschlossen ist. Auf diese Weise entstehen auch keine Interessenskonflikte und Ihr könnt speisen, worauf Ihr Lust habt. Berücksichtige, dass diese Lösung wirtschaftlich günstiger sein kann, aber auch mehr Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt.

Jetzt Eure Hochzeit anfragen!

weitere Artikel zu unseren Hochzeitsshootings findest Du hier:

Wedding in Love

Wedding in Love 2020 wurde ebenfalls geheiratet, allerdings in viel kleinerem Rahmen, viele Paare haben die Möglichkeit genutzt einfach nur zu Zweit zu heiraten. Wir durften bei diesen romantischen Momenten allerdings dabei sein. [...]

Love meets happyness

Love meets happiness 2020 wurde ebenfalls geheiratet, allerdings in viel kleinerem Rahmen, viele Paare haben die Möglichkeit genutzt einfach nur zu Zweit zu heiraten. Wir durften bei diesen romantischen Momenten allerdings dabei sein. [...]

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.