Welches Farbthema ist für meine Hochzeit passend?

Farbthema für Hochzeitsfotos

Farben sprechen nicht nur auf Hochzeitsfotos eine eigene Sprache. Sie wecken Emotionen, rufen Erinnerungen hervor und bergen Assoziationen. In Bezug auf die Wahl der Farben bei der Hochzeit ist das nicht anders. Es ist daher zu überlegen welches Farbthema für die eigene Hochzeit zu wählen ist. Als Hochzeitsfotografen haben wir gerade in dieser Hinsicht sehr viel Erfahrung und können Euch mit vielen Tipps beratend zur Seite stehen.

Die Hochzeitsfarben für die Hochzeitsfotos als Botschaft

Werden bestimmte Farben verwendet um eine Botschaft zu übermitteln? Soll etwas Spezielles ausgedrückt werden oder geht es einfach nur darum, dem Farbgeschmack des Brautpaares zu entsprechen? Wenn man ein bisschen nachforscht, stolpert man zwangsläufig auf eine Farbe, die bei keiner Hochzeit fehlt: Weiß! Es ist wohl kein Geheimnis, dass Weiß für Unschuld und Reinheit steht. 95% der in den westeuropäischen Gefilden getragenen Hochzeitskleider sind weiß (als Fotografen haben wir maximal 3-5 Bräute pro Jahr, die nicht in klassischem Weiß heiraten), wobei unter ‚weiß’ alle Schattierungen angefangen von Elfenbein, Eierschale, Perlweiß bis hin zu Schneeweiß verstanden werden. Das Weiß spiegelt sich dann meist auch in Blumen, Dekorationen und Tischverzierungen wider.

Welche Farben fotografieren wir nahezu bei jeder Hochzeit?

Eine weitere Farbe, mit der als Dauergast auf fast jeder Hochzeit gerechnet werden kann, ist Blau. ‚Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues’ erzählt schon ein altes Sprichwort aus England, dessen Umsetzung auch hier zu Lande regen Zuspruch gefunden hat. Doch auch die alten Römer sahen im Blau eine edle und seltene Farbe und verwendeten sie für ihre Hochzeitsgewänder. Heute handelt es sich in den meisten Fällen um ein blaues Strumpfband. Warum aber gerade blau? Die Farbe Blauverkörpert Reinheit und Treue. Auf letztere wird auch mit dem Stumpfband angespielt, denn der Bräutigam als Einziger darf es vom Bein seiner Angebeteten lösen. Dieser Akt wird von uns als Hochzeitsfotografen besonders gerne fotografiert.

Mit Weiß und Blau sind die fixen Farben abgehakt und man kann sich um das eigentliche Farbthema kümmern. Was wiederum die Frage aufwirft, ob man eine Botschaft mit der Farbwahl senden will oder es einfach nur um Lieblingsfarben geht. Die meisten wird es freuen zu erfahren, dass beim Farbthema oft die persönliche Präferenz die Oberhand hat. Mag die Braut die Farbe Rosa, wird sich diese auch mit ziemlicher Sicherheit in Blumen und Dekor der Hochzeit finden. Nur die wirklich Ausgefuchsten machen sich über die Bedeutung der Farben und etwaige bösen Omen, die durch die Wahl von ‚falschen Farben’ entstehen können, Gedanken. Beispielsweise ist Gelb eine schöne, warme und freundliche Farbe.

Komplementärfarben auf Hochzeitsfotos?

Nichtsdestotrotz wird sie relativ selten als Farbthema bei Hochzeiten gewählt, weil man Gelb in unseren Breitengraden mit Neid, Verrat und Feigheit assoziiert, obwohl auf den Hochzeitsfotos gerade diese Farben ein absolutes in sich stimmiges Bild bieten. Ein ähnliches Schicksal erfährt die Farbe Grün, denn obwohl sie für Frische, Natur, Entspannung und Harmonie steht, verbinden viele Grün mit Neid, Unreife und etwas Giftigem. Auch grün ist auf sehr vielen Hochzeitsfotos zu finden. Im Gegensatz dazu finden sich Farbthemen in Rosa bzw. Lila recht häufig. Egal ob die Bedeutung der Farben nun beim Farbthema der Hochzeit eine Rolle spielt oder nicht, es ist immer wichtig eine Hauptfarbe festzulegen und mit Komplementärfarben oder abgeschwächten Tönen der Hauptfarbe zu erweitern.

Der Ort der Hochzeit spielt bei der Farbwahl der Hochzeitsfotos mit

Bei der Ideenfindung sollte man die Gegebenheiten des Orts der Hochzeit berücksichtigen. Wird z.B. im Freien in der Natur geheiratet, hätte man wahrscheinlich mit Braun- und Grüntönen einen naturverbundenen Deko-Overkill – für uns als Fotografen ein Overkill. Andererseits kann sich eine Farbdekoration in bläulichen oder türkisen Farben nahe eines Sees oder des Meeres sehr gut machen. Nicht nur der Ort, sondern auch die Saison, in der geheiratet wird, ist von Bedeutung. Hochzeiten im Spätsommer oder Herbst (mit wunderbaren und stimmungsvollen Herbsthochzeitsfotos mit Blättern und Laub) möchte man eventuell mit Farbkombinationen aus Orange, Rot oder Ockertönen feiern. Zum Punkt ‚Jahreszeit’ ist angeraten auch mit einem Floristen über vorhandene Blumen und deren Arrangement zu sprechen, denn auch der Brautstrauss soll die Auswahl der Farben gut repräsentieren!

Comments are closed.