Hochzeitsfotograf gesucht? Tipps für die Suche

Hochzeitsfoto Stockerau

Die Hochzeit soll natürlich perfekt sein und bei der Suche nach seinem Dienstleister möchte man natürlich immer den besten Dienstleister zu jedem Thema an seiner Seite wissen. Das gilt auch bei der Suche nach dem Hochzeitsfotografen. Gleich vorweg: den besten Hochzeitsfotografen gibt es nicht, denn für das eine Paar mag der eine Hochzeitsfotograf perfekt sein, für das andere Paar wiederum der andere. Wichtig ist, dass der Hochzeitsfotograf zu Euch passt und dass Ihr das Gefühl habt, dass Ihr Euch gut aufgehoben fühlt. Wenn diese Komponenten passen, dann müssen nur mehr die Fotos passen und Ihr habt den perfekten Fotografen für Euch gefunden. 

Wie finde ich den besten Hochzeitsfotografen?

0243_alice_thomas_weddingWie schon erwähnt muss der Hochzeitsfotograf für Euch als Brautpaar passen. Auf der Suche nach dem perfekten Hochzeitsfotografen gibt es allerdings unendlich viele Möglichkeiten. Zahlreiche Hochzeitsportale sind mit einer Unmenge an Inseraten gefüllt, auf Facebook tummeln sich ebenfalls eine ganze Menge an Hochzeitsfotografen, die Euch mit den tollen Bildern verzaubern. Auch die Recherche mit Suchmaschinen wie Google und Co. liefert eine Unmenge an Ergebnissen. Je mehr und länger man sucht, desto mehr Ergebnisse hat man gefunden und umso schwieriger wird die Auswahl. Wir kennen das ganz gut, denn wir sitzen immerhin auf der “anderen” Seite. 

Unsere Erfahrung ist allerdings, dass viele Brautpaare letztendlich und wie fast immer im Leben auf persönliche Empfehlungen setzen. Dies ist sicherlich nach wie vor eine der wichtigsten Informationsquellen, denn wenn ein befreundetes Paar schon einen Fotografen bei Ihrer Hochzeit hatte und zufrieden ist, kann man bei einer persönlichen Empfehlung eigentlich nur relativ wenig falsch machen.

Ein großer Anteil von unseren Hochzeiten kommt nur durch persönliche Empfehlungen!

In Summe ist es empfehlenswert, wenn man die Suche gezielt führt, nach den eigenen Kriterien selektiert und dann nur jene Hochzeitsfotografen kontaktiert, wo man das beste Gefühl in Bezug auf Internetauftritt und Gesamteindruck hat. 

Welcher Hochzeitsfotograf passt zu mir?

Soll es ein Mann sein, ein Paar, eine weibliche Hochzeitsfotografin? Diese Fragen solltet Ihr Euch stellen – im Grunde hängt dies von Euren Präferenzen ab. 2 Fotografen bringen natürlich Vorteile, aber auch Nachteile mit sich. Wie wir aber mit der Erfahrung von 100erten Hochzeiten sagen können, passt der Fotograf am besten zu Euch, der Euch am sympathischsten ist.

Stimmt die Chemie, dann stimmen auch die Fotos.

Ihr habt überhaupt nichts davon, wenn beim Betrachten der Fotos (die durchaus auch perfekt sein können) immer der negative Beigeschmack eines unsympatischen Fotografen mitschwimmt. Unsere Empfehlung lautet daher: Trefft Eure Hochzeitsfotografen im Vorfeld persönlich und macht Euch einen Eindruck! Wir selbst schicken auch keine Angebote ohne ein persönliches Treffen aus und nehmen auch keine Hochzeitsbuchungen ohne persönliche Hochzeitsvorbesprechung entgegen.

Wie lange soll uns der Hochzeitsfotograf begleiten?

0910_Christine_Thomas_Wedding_wasserzeichenAuch wenn der Wunsch der Begleitung für den ganzen Tag besteht, muss es nicht immer sein, dass der Fotograf von früh bis spät anwesend ist. Wichtig ist, dass der Ablauf einigermaßen feststeht und Ihr diese wesentlichen Eckpunkte mit dem Fotografen Eurer Wahl durchbesprecht. Im Normalfall wird der Preis für eine gewisse Anwesenheitsdauer festgelegt. Solltet Ihr allerdings Pauschalpreise erhalten, dann hinterfragt auch die Kosten für die Verlängerungsstunden, wenn sich im Ablauf doch etwas verzögern sollte. Wir selbst haben ein stundenbasiertes Preismodell und damit auch eine vollkommen transparente Preisgestaltung bei der Fotografie. Viele Hochzeitsfotografen haben dieses Preismodell ebenfalls übernommen und damit gibt es auch keine versteckten Kosten. Immerhin bringt die längere Anwesenheit des Hochzeitsfotografen auch einen höheren Preis mit. 

Wie bekommt das Brautpaar die Bilder ausgeliefert und wie lange dauert die Bearbeitung der Fotos?

Zunächst eines vorweg – die Anzahl der ausgelieferten Bilder ist in der heutigen Zeit kein Qualitätskriterium für Hochzeitsfotos. Allerdings ist die Anzahl der Fotos durchaus ein Kriterium, das auf eine sinnvolle Hochzeitsreportage rückschließen lässt. Werden 2500 Fotos über einen Tag ausgeliefert, dann kann die Auswahl der Fotos nicht unbedingt selektiv getroffen sein, wenn es hingegen nur 100-200 Fotos sind, dann wird hier wohl einiges fehlen.

Eine sinnvolle Hochzeitsreportage ergibt etwa 60-80 Fotos pro Stunde.

Mit dieser Anzahl an Fotos bekommt ihr eine gute Übersicht über den Hochzeitstag und habt auch genügend Fotos, wo alle relevanten Momente und Emotionen Eures Hochzeitstages aufgenommen sind. 

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Zeit in der die Hochzeitsfotos ausgeliefert werden. Sind alle Fotos am Tag nach der Hochzeit bereits verfügbar, dann kann nicht sonderlich viel Zeit in Nachbearbeitung und Auswahl investiert worden sein. Dauert die Auslieferung allerdings mehrere Wochen ist dies auch nicht unbedingt ein Zeichen hoher Qualität. Unserer Erfahrung nach werden die Hochzeitsfotos etwa in 2-3 Wochen ausgeliefert, da die Bearbeitung durchaus auch einige Zeit in Anspruch nimmt und wir vor allem bei der Entwicklung immer zwischendurch auch Pausen machen, weil die Bildentwicklung eine kreative Tätigkeit ist und kreativ ist man nicht den ganzen Tag – darum machen wir auch mal Pause und Bearbeiten die Hochzeitsfotos, wenn wir unsere kreative Ader gerade nach uns ruft ;-)

Habe ich als Brautpaar alle Nutzungsrechte an den Hochzeitsfotos?

0116_Eva_Christof_PaarshootingDie Frage nach den Nutzungsrechten müsst Ihr Euch auf jeden Fall stellen. Nur wenn Ihr alle Nutzungsrechte an den Fotos habt, könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr auch wirklich alles mit den Fotos machen dürft.

Meist sind die entsprechenden Informationen im Angebot oder auch in den jeweiligen AGBs des Hochzeitsfotografen. Wir empfehlen, die AGBs – wie bei jedem Vertrag, den Ihr abschließt – zu lesen und wenn Ihr etwas nicht versteht oder damit einverstanden seid, diese Punkte nachzufragen oder eben streichen zu lassen.

Gerade bei den Nutzungsrechten ist es wichtig im Vorfeld abzuklären, ob Eure Hochzeitsfotos veröffentlicht werden dürfen oder nicht.

Wir haben beispielsweise in unseren AGBs das Recht die Hochzeitsfotos veröffentlichen zu dürfen, räumen aber all unseren Brautpaaren das Recht ein diesem zu widersprechen – dann werden diese Fotos auch nicht veröffentlicht -Punkt!

Wo ist mein Hochzeitsfotograf – gleich ums Eck in der Nähe oder in einem anderen Bundesland?

Klar – jeder Hochzeitsfotograf ist weltweit tätig, aber Hand aufs Herz – bis auf wenige Ausnahmen sind wir ausschließlich in Österreich unterwegs. Warum? Ganz einfach, die regionale Nähe und die regionale Kenntnis der Hochzeitslocation ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal des Hochzeitsfotografen. Weiters kommen Anfahrtskosten dazu und diese erhöhen natürlich den Preis – eine Komponente die nicht zu vernachlässigen ist. Wir werden beispielsweise am meisten in der Region Wien, Niederösterreich, Burgenland und Steiermark gebucht. Hin und wieder fotografieren wir auch Hochzeiten in Oberösterreich und Kärnten und wenn uns ein Brautpaar wirklich haben möchte, waren wir auch schon vereinzelt in Salzburg und Tirol :-) Dies ist aber eher die Ausnahme!

Sind die Hochzeitsfotos die mir gezeigt werden ausschlaggebend?

1137_Sabine_Robert_WeddingKlar – die Fotos sind das Endprodukt, aber lasst Euch nicht zu sehr von den Fotos lenken, die Euch gezeigt werden.

Es geht nämlich um Eure Fotos und diese Fotos gibt es noch nicht.

An den Hochzeitsfotos die Ihr gezeigt bekommt, lässt sich natürlich der Stil der Fotos und somit der Stil des Hochzeitsfotografen ableiten, aber lasst Euch auch die Herangehensweise des Fotografen erklären. Warum macht Sie/Er die Fotos so? Wie geht man auf Euch ein? Immerhin seid Ihr ja – wenn Ihr nicht unbedingt Fotomodels seid – nicht täglich vor der Kamera. Darüber hinaus ist es auch nicht uninteressant in welcher Hochzeitslocation ihr heiratet und wie diese ausgestattet ist. Eine Hochzeit in einer Berghütte mit einem schönen Bergsee im Vordergrund ist überhaupt nicht mit einer stylischen Eventlocation in der Wiener Innenstadt vergleichbar. 

Unser Tipp: Seht die Hochzeitsfotos im Kontext mit Euch und Eurer gewählen Hochzeitslocation!

 

Unsere Tipps zusammengefasst:
  • Persönliche Empfehlungen sind ganz wichtig bei der Auswahl des Hochzeitsfotografen
  • Stimmt die Chemie, dann stimmen auch die Hochzeitsfotos
  • Die Preise bei etwaigen Verlängerungen im Vorfeld abklären
  • Ein gutes Mittelmaß an Fotos soll ausgeliefert werden
  • Die Nutzungsrechte als rechtliche & finanzielle Absicherung 
  • Die regionale Nähe und Ortskenntnis reduziert nicht nur die Anfahrtskosten

 

Comments are closed.