Lichterketten als perfekte Deko für tolle Fotos: So entstehen traumhafte Bilder

Wer gern und viel fotografiert, ist immer auf der Suche nach Motiven. Damit allein ist es aber nicht getan, denn es geht auch um Details wie Beleuchtung und dekorative Elemente, die ein Foto zu etwas Besonderem machen. Lichterketten eignen sich gut für spannende und interessante Fotos. Nicht nur professionelle Fotografen erzielen damit raffinierte Effekte, auch Hobbyfotografen können Lichterketten auf vielfältige Weise einsetzen.

Warum sind Lichterketten eine tolle Idee für Fotos?

Zunächst mal haben sich Lichterketten in den letzten Jahren stark verändert. Der Hauptgrund liegt in der Verwendung moderner LED-Technik. Die Lämpchen werden nicht mehr heiß, sodass der Einsatz von Lichterketten völlig risikolos möglich ist. Außerdem gibt es Ausführungen in kaltweiß, warmweiß und weiteren Varianten. Damit sind viele Optionen für Fotos möglich. Noch mehr Vielfalt zeigt sich bei Lichterketten mit bunten Lichtern und in verschiedenen Formen. Die Lämpchen bilden die Leuchtpunkte, drum herum können Materialien wie Stoff, Papier oder Draht unzählige Formen und Objekte bilden. Die Palette reicht von romantischen Herzen über Formen aus der Natur wie Blätter und Blüten bis zu sachlichen oder abstrakten Designs.

Nachdem die Lämpchen kühl bleiben, kann die Lichterkette in Kontakt mit Stoff beziehungsweise Kleidung kommen. Sogar kleine Kinder können sie in den Händen halten, ohne sich zu verbrennen. In der Vergangenheit war Hautkontakt schwierig und bei unmittelbarer Nähe zu brennbaren Objekten riskant. Heute kann die Lichterkette überall verwendet werden. Außerdem gibt es moderne Lichterketten, die mit Batterie betrieben werden. Dadurch eignen sie sich auch für den Outdoor-Einsatz, an jedem Ort, den Du Dir für Deine Fotos aussuchst.

Welche Vorteile haben Lichterketten auf Fotos?

Eine Lichterkette setzt Akzente. Je nachdem, ob sie im Hintergrund oder Vordergrund arrangiert wird, entstehen besondere Effekte. Wenn Du Fotos mit Lichterketten machen möchtest, gelingt das gut, indem die Objektivbrennweite einen Freistelleffekt von 50 Millimetern nicht unterschreitet. Eine
hohe Objektivlichtstärke ist sinnvoll. Ein Stativ ist empfehlenswert, es geht aber notfalls auch ohne.

Wenn die Lichterkette den Hintergrund auflockern soll, kommt es darauf an, dass die Lichtpunkte möglichst unscharf werden. Dafür muss der Abstand zwischen Hintergrund und Objekt groß genug sein. Es ist wichtig, dass sich der Hintergrund außerhalb des Schärfenbereichs befindet. Den Abstand kannst Du selbst berechnen, sehr hilfreich sind Apps für die Berechnung. Dabei gibst Du Kameratyp, Blende, Brennweite und Motivabstand ein. Die App ermittelt die Entfernung von Beginn und Ende des Schärfenbereichs. Die Lichterkette wird am besten so angebracht, dass sie um einiges hinter dem errechneten Ende des Schärfenbereichs liegt.

Wenn die Lichterkette im Hintergrund ist, sind tolle tolle Bokeh-Effekte möglich. Der Abstand zwischen Objekt und Lichterkette sollte möglichst groß sein, die Blendenzahl dagegen klein, beispielsweise zwischen F 1.6 – 2.0.

Lichterketten kannst Du auch als Deko im Vordergrund verwenden. Nachdem moderne LED- Lichterketten nicht heiß werden, kann die Kette nahe am Objekt sein. Porträts und Ganzkörperaufnahmen gelingen damit super, denn die Lichterkette kann ganz beliebig arrangiert werden. Die Person, die Du fotografieren möchtest, kann die Lichterkette in den Händen halten, oder die Kette wird in den Haaren oder um das Gesicht drapiert. Interessante Fotos entstehen bei wenig Umgebungslicht. Eventuell ist ein Blitzgerät erforderlich, einfach Ausprobieren, wie Du die besten Effekte erzielst.

Eine weitere Variante: Die Lichterkette dient als Beleuchtung für das Hauptobjekt. Die Lichtleistung von Lichterketten ist normalerweise nicht allzu groß, deshalb ist der zusätzliche Einsatz eines Blitzgeräts, eine Langzeitbelichtung oder die Erhöhung der ISO-Empfindlichkeit sinnvoll.

Rund um Lichterketten als Deko für Fotos

Weihnachtliche Fotos sind für den Einsatz von Lichterketten geradezu prädestiniert. Mit einer Lichterkette im Hintergrund bekommen Bilder in der Advents- und Weihnachtszeit einen ganz besonderen Reiz. Toll sind Nahaufnahmen von Kindern beim Bestaunen des Weihnachtsbaums und der Geschenke. Außer klassischen Lichterketten gibt es beispielsweise auch Lichtstränge oder Lichtbündel mit LED, die Deine Fotos bereichern. Bei der Weihnachtsfotografie ist der Verzicht auf den Blitz oft sinnvoll, damit die Stimmung gut eingefangen werden kann.

Hochzeiten und andere romantische Ereignisse sind ebenfalls ein guter Anlass, um Lichterketten als Deko einzusetzen. Eine lange Kette kannst Du zum Beispiel um ein großes Herz aus Draht wickeln oder einen Hochzeitsbogen damit dekorieren. Lichterketten um den Brautstrauß oder als Deko auf den Tischen sorgen für raffinierte Effekte. Vielleicht hält auch das Brautpaar eine Lichterkette in
den Händen?

Weitere Möglichkeiten, bei denen Du Lichterketten als Deko für tolle Fotos nutzen kannst: In der Babyfotografie, bei Fotos von Tieren und Pflanzen oder bei nichtlebenden Objekten und Stillleben setzen die Leuchtpunkte spannende Akzente. Selbstverständlich sind Lichterketten auch spannende Accessoires für die erotische Fotografie.

Welche Lichterketten sind geeignet?

Das Angebot an Lichterketten ist riesig. Speziell in der Vorweihnachtszeit ist die Auswahl enorm groß, aber auch im Sommer dekorieren viele Menschen den Garten, den Balkon oder die Terrasse mit Lichterketten. Kleine Birnchen sorgen für winzige Leuchtpunkte, es gibt aber auch Lichterkette mit großen LED-Leuchtmitteln. Der Betrieb ist mit Batterie oder Strom möglich, wobei batteriebetriebene Lichterketten ideal für ein Outdoor-Shooting sind.

Ein weiterer Punkt ist die Lichtfarbe. Während jahrelang LED-Lichterketten kaltweiß waren, gibt es inzwischen Lichterketten in einer Vielzahl von Lichtfarben. Eine warme Lichtfarbe ist wesentlich günstiger als blauweiß. Wenn Du bunte Lichterketten oder welche mit Farbwechselfunktion verwendest, ist der Spielraum noch größer. Achtung: Porträtaufnahmen mit grünem Licht sehen meist kränklich aus, besser sind warme Farbtöne wie Gelb, Orange oder Rot.

Falls die Lichterkette nicht nur als Deko- und Beleuchtungsmittel eingesetzt werden soll, sondern selbst deutlich sichtbar auf dem Foto erscheinen soll, sind Glühbirnchen mit einer dekorativen Hülle sehr gut geeignet.

Deiner Experimentierfreude sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Dazu kommt, dass Lichterketten günstig in der Anschaffung sind und natürlich nicht nur zum Fotografieren als Deko dienen. Nach dem Shooting sind sie ideale Deko-Objekte für Dein Zuhause!

Jetzt Eure Hochzeit anfragen!

weitere Artikel zu unseren Hochzeitsshootings findest Du hier:

Hochzeitsfotos im Volksgarten Wien

Hochzeitsfotos im Wiener Volksgarten Wenn Ihr auf der Suche nach einem schönen Ort für Hochzeitsfotos in Wien seid, könnt Ihr mit dem Volksgarten nichts falsch machen. Diesen wunderschönen Park gibt es bereits seit [...]

Hochzeitsfotos im Herzen Wiens

Hochzeit im Herzen Wiens Wenn es um Hochzeitsfotos geht, gibt es keinen schöneren Ort als Wien. Die atemberaubende Architektur und die romantische Atmosphäre der Stadt bieten die perfekte Kulisse für Ihren besonderen Tag. [...]

  • Hochzeit in Schloss Hof

Hochzeitsfotos im Schloss Hof

Hochzeit im Schloss Hof Schloss Hof in Niederösterreich ist ein wunderschöner und historischer Ort für Hochzeiten. Das Schloss wurde im frühen 13. Jahrhundert erbaut und war seitdem Schauplatz unzähliger königlicher Hochzeiten. Auch heute [...]

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.