Project Description

Boudoir Shooting – sinnliche und verführerische Bilder einer Braut

Immer mehr Frauen, allen voran Bräute, entscheiden sich für ein sinnliches Boudoir Shooting. Bei diesem wird die verborgene Schönheit der Frau auf intimen Fotografien wohlwollend dargestellt. Ein solches Shooting vermittelt auf eine ganz eigene und vor allem feminine Art Sinnlichkeit und Sehnsucht. Bei der Boudoir-Fotografie entstehen durch eine Symbiose aus feinen Stoffen, zarter Wäschemode, weiblicher Eleganz und Natürlichkeit intime und einzigartige Bilder. 

Was ist ein Boudoir Shooting und woher stammt der Begriff?

Der Begriff Boudoir stammt aus dem Französischen und ist im Grunde recht alt. Er leitet sich vom französischen Wort „bouder“ ab, welches ins Deutsche übersetzt so viel wie „schlecht gelaunt sein“ oder „schmollen“ bedeutet.

In seiner ursprünglichen Form bezeichnet das Boudoir einen kleinen, aber elegant eingerichteten Raum und in diesen zog sich die Damen des Hauses bei Bedarf zurück.

Schon zur Zeit von Ludwig XVI. diente das Boudoir den Frauen in Frankreich als ein wichtiger Rückzugsort. Früher war das Boudoir ganz lapidar betrachtet eine Art Schmollwinkel, in den sich Frauen zurückziehen konnten. Heute steht das Wort ganz einfach für das Ankleidezimmer. Der Begriff passt ganz gut, denn in einem Ankleidezimmer geht es genauso intim zu, wie bei der Boudoir-Fotografie

In diesem Raum werden Kleidungsstücke probiert, die Frauen oftmals nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Viele Frauen probieren im Geheimen schöne Unterwäsche an, um ihren Liebsten damit eine Überraschung zu bereiten. Die Boudoir-Fotografie gewährt einen kleinen Einblick in das kleine Ankleidezimmer der Frau. Im Rahmen eines intimen Shootings wird die meist verborgene Schönheit der Frau wohlwollend dargestellt. Dadurch entstehen einmalige und unvergessliche Bilder

Für wen ist ein solches Shooting geeignet?

Ein Boudoir Shooting eignet sich hauptsächlich für Frauen und vor allem für Bräute. Alle Frauen sind auf ihre ganz eigene und spezielle Weise verführerisch und sinnlich. Zusätzlich verstehen es die Damen gekonnt ihre Weiblichkeit sichtbar zu zeigen. Eine Hochzeit ist der optimale Anlass, die besondere, feminine Seite einer Frau gekonnt in Szene zu setzen.

Somit eignet sich ein Boudoir-Shooting hervorragend für Frauen, die bald heiraten werden. Natürlich können auch einzelne, unverheiratete Frauen oder Paare ein solches Shooting machen. Als Hochzeitsfotografen sind wir dafür perfekt geeignet!

Zusammenfassend eignet sich ein Boudoir Shooting für viele Menschen:

  • alle Frauen, die sich gerne stylen, schöne Wäsche tragen und sich gerne fotografieren lassen
  • Frauen, Verlobte und auch Bräute, die ihren Partnern, Zukünftigen oder Ehemännern ein persönliches Geschenk machen möchten
  • Bräute und ihre Freundinnen, die beim Junggesellenabschied etwas ganz Besonderes erleben wollen

Wann macht man ein Boudoir Shooting?

Die meisten Damen, die sich für ein solches Shooting entscheiden, werden bald heiraten. Damit für das Boudoir Shooting noch mehr als genügend Zeit bleibt, sollte der Termin am besten im Vorfeld der Hochzeit stattfinden. In der Regel sollten 6 bis 8 Wochen für die Planung und Durchführung ausreichen. Zu früh darf der Zeitpunkt jedoch nicht gewählt werden.

Die Damen sollten schon alle nötigen Accessoires, wie Brautkleid, Dessous für die Hochzeit, den Schleier und das Strumpfband gewählt haben. Für das Boudoir Shooting sollte genügend Zeit zur Verfügung stehen. Hektik ist Gift für die Atmosphäre und dadurch entsteht keine Sinnlichkeit. 

Des Weiteren nimmt ein solch erotisches und privates Shooting wesentlich mehr Zeit in Anspruch als ein klassisches Portrait-Shooting. Am besten rechnest Du mit 2 bis 3 Stunden und nimmst Dir an dem Tag nicht viel vor. Mit den nachfolgenden Tipps wird das Shooting ein voller Erfolg und Du wirst einen unvergesslichen Tag erleben.

Tipps und Tricks für das Shooting

Jedes Boudoir Shooting sollte in einer entspannten Atmosphäre erfolgen. Damit dies gelingt solltest Du Dich einige Zeit vor dem Shooting mit dem Fotografen treffen und den Ablauf besprechen. Rede mit dem Fotografen über Deine eigenen Vorstellungen im Hinblick auf das Outfit, das Styling und die Umgebung. Lass Dich von ihm beraten, denn er ist der Fachmann. Entscheide Dich unbedingt für einen Ort, an dem Du Dich zu 100 Prozent wohl fühlst. 

  • trage vor dem Shooting keine Unterwäsche, die Abdrücke hinterlässt

  • komme ungeschminkt zum Shooting

  • bringe unterschiedliche Outfit und verschiedene Dessous mit

  • achte darauf, dass Du Dich in Deiner gewählten Kleidung absolut wohlfühlst

  • hole Dir Inspiration für das Shooting und sieh Dir Beispiele mit Dessous und geeigneten Posen an

  • lasse Dir von Deinem Fotografen einen erfahrenen Stylisten besorgen

  • nehme vor dem Boudoir Shooting nur eine kleine und leichte Mahlzeit zu Dir

  • beachte die Tipps, die Dir Dein Fotograf gibt und folge seinen Anweisung

  •  gehe beim Boudoir Shooting nur soweit, wie Du es selbst für richtig hältst

  • solltest Du beim Shooting nicht in die richtige Stimmung kommen, wird Dir passende Musik dabei helfen

  • solltest Du Dich alleine unwohlfühlen, nimm einfach Deine beste Freundin zum Shooting mit 

Boudior Shooting

Weshalb machen so viele Bräute ein Boudoir Shooting?

Du meisten Boudoir Shootings finden vor oder nach einer Hochzeit statt und es gibt mehrere Gründe, weshalb sich viele Bräute für ein solches Shooting entscheiden. Frauen können ihrem Zukünftigen damit ein äußerst persönliches Geschenk machen, welches nie in Vergessenheit gerät.

Das Boudoir Shooting fängt einen überaus emotionalen Moment ein und dieser ist etwas ganz Besonderes. Genau wie bei der Hochzeit steht bei einem solchen Shooting niemand anderes als die Frau im Mittelpunkt des Geschehens.

Damit ist das Shooting eine wunderbare Gelegenheit, um sich als Frau bzw. Braut verführerisch, sinnlich und auch vollkommen weiblich zu fühlen. Durch das Shooting profitieren die Damen zusätzlich von einem gesteigerten Selbstbewusstsein. 

Boudior

Brauche ich eine gute Figur für ein solches Shooting?

Jede Frau, egal ob schlank oder dick, jung oder alt, ist auf ihre ganz eigene Art sinnlich und erotisch. Aus diesem Grund spielt es überhaupt keine Rolle, was für eine Art von Figur Du hast. Stimmen die optische Aufmachung, der Ort des Shootings und die gewählte Atmosphäre, kann nichts mehr schiefgehen. Jede Figur hat das gewisse Etwas und wirkt sexy, vor allem, wenn sie in passende Dessous verpackt wird. Da Du das Shooting wahrscheinlich als Geschenk für Deinen Partner verwenden willst, wird dieser so oder so Deine Figur lieben und sich sehr über das intime Geschenk freuen. 

Wo kann man ein Boudoir-Shooting machen? 

Ein Boudoir Shooting kann man eigentlich fast überall machen. Natürlich sind öffentliche Orte und belebte Plätze dafür keinesfalls geeignet. Ob das Shooting in einem privaten Séparée, in einem gemütlichen Hotelzimmer oder im Studio des Fotografen stattfindet, hängt von den individuellen Vorlieben ab. Der gewählte Ort ist weitaus weniger wichtig als die Atmosphäre. Diese sollte für ein gelungenes Boudoir Shooting unbedingt stimmig und sinnig sein. 

Auf den ersten Blick nicht ganz so geeignete Orte lassen sich mit den nötigen Requisiten in eine geeignete Atmosphäre tauchen. Besonders gut geeignet sind stilvolle Hotelsuiten oder Räume, die mit optisch ansprechenden Boudoir-Möbeln und passenden dekorativen Elementen ausgestattet sind. 

Ich fühle mich nicht sonderlich wohl, wenn ich „nackt“ fotografiert werde, ist das ein Problem?

Das stellt überhaupt kein Problem dar, denn Du musst Dich bei einem Boudoir Shooting nicht unbedingt nackt zeigen. Wie viel Du von Deinem Körper zeigst, kannst Du frei entscheiden. Am besten nimmst Du so viel wie möglich Unterwäsche und Accessoires zum Shooting mit. Die meisten Frauen sind vor einem Shooting nervös und haben davor noch nie als Modell vor einer Fotokamera posiert.

Dies gilt insbesondere für ein solch intimes Shooting. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Du Dich mit dem Fotografen in einem lockeren Vorgespräch triffst und ihr euch erst einmal kennenlernt. Der Fotograf wird Dir dabei helfen Deine Nervosität zu überwinden und Dir auch ausdrücklich versichern, dass Du nichts zeigen musst was Du nicht willst. In der Regel verfliegt die anfängliche Nervosität in den ersten 15 bis 20 Minuten und dann macht es sehr viel Spaß die vielen unterschiedlichen Outfits und Posen zu probieren. Nun kannst Du für Dich entscheiden, wie viel Du von Deinem Körper vor der Kamera zeigen willst.

Jetzt Euer Boudior-Shooting anfragen!